1952 in der Bretagne geboren - in einem Dorf namens Plessala (damals gab es dort nur 3 Autos).

 

Ich kam zum ersten Mal 1968 nach Owen, als Austauschschüler aus Rambouillet. Von der deutschen Kultur und der Sprache war ich sofort begeistert.

 

Von meinem letzten Wohnort in Frankreich (Angers) bin ich im Sommer 2015 nach Owen  umgezogen. Von hier aus arbeite ich nun als Coach und e-learning Experte. Mehr darüber auf meiner professionnellen Webseite.

Flexible Unterstüzung für den Abschluss eines Ausbildungsvertrags: Das Vermittlungsbudget

Flexible Unterstüzung für den Abschluss eines Ausbildungsvertrags: Das Vermittlungsbudget

 

Mit der Förderung aus dem Vermittlungsbudget verfügt die Agentur für Arbeit über ein flexibles Instrument, um jungen Menschen zu einer Berufsausbildung zu verhelfen. Diese Hilfe richtet sich speziell an alle, denen finanzielle und soziale Probleme im Weg stehen. Es handelt sich um eine Ermessensleistung, ein gesetzlicher Anspruch besteht nicht. 

 

Beseitigung finanzieller Hürden

 

Die Förderung aus dem Vermittlungsbudget dient dazu, eine Berufsausbildung anzubahnen oder zu ermöglichen. Anbahnung bedeutet: Auch wenn eine Bewerbung erfolglos ist, müssen die Empfänger der Leistungen kein Geld zurückzahlen. Es geht der Agentur für Arbeit in vielen Fällen darum, dass sich junge Menschen überhaupt um einen Ausbildungsplatz kümmern und geeignete Bewerbungsunterlagen einreichen beziehungsweise ein Bewerbungsgespräch meistern. Finanzielle Unterstützung gibt es konkret für alles, das den Abschluss eines Ausbildungsvertrags wahrscheinlicher macht. Typische Leistungen sind die Reisekosten zum potenziellen Arbeitgeber, Pendelfahrten zwischen Wohnort und Arbeitsort nach begonnener Ausbildung und Arbeitskleidung sowie Arbeitsmittel.

 

 

Bedarfsorientierte Förderung

Der Gesetzgeber hat darauf verzichtet, die Leistungen detailliert zu regeln. Er lässt den Mitarbeitern der Agentur für Arbeit weitgehend freie Hand, diese sollen den Finanzbedarf individuell feststellen. Auch eher ungewöhnliche Kostenübernahmen sind möglich: Benötigt ein künftiger Auszubildender ein Fahrrad für die Fahrt zum Arbeitgeber, begleicht die Behörde unter Umständen die Kosten. 

 

Wie vorgehen?

 

Wer noch keinen Ausbildungsplatz gefunden hat und sich mit grundlegenden Schwierigkeiten konfrontiert sieht, sollte die Agentur für Arbeit aufsuchen. Der zuständige Sachbearbeiter prüft die Lage und wägt ab, ob eine Förderung aus dem Vermittlungsbudget infrage kommt. Zugleich überlegt er, ob andere Förderprogramme sinnvoller sind. Bestenfalls beschäftigen sich junge Menschen vor einem Besuch der Agentur eigenständig mit dem Thema. Sie sollten sich zum Beispiel fragen, in welchen Berufsfeldern sie sich eine Ausbildung vorstellen können. Eine Übersicht über die vielfältigen Optionen finden sie auf http://www.biknetz.de. Das erleichtert die Vermittlung. Zusätzlich sollten sie http://www.biknetz.de/thema/duale-ausbildung sich mit den unterschiedlichen Ausbildungsarten auseinandersetzen: So lässt sich eine Ausbildung dual oder schulisch absolvieren.

So arbeiten wir in der Zukunft

Zusammenfassung
In diesem post, das auf "2025 - So arbeiten wir in der Zukunft" von Gábor Jánszky und Prof. Lothar Abicht basiert, beschäftige ich mich mit der Rolle von Führungskräften, wenn es darum um geht, Talente für eine Firma zu gewinnen. 
Es befasst sich mit drei Entscheidungskriterien der Talente, sich mit Ihrem Unternehmen zu verbinden :
- Eine persönliche Herausforderung
- Übergreifender Sinn
- Exzellente Leute im Umfeld

2025 - So arbeiten wir in der Zukunft

"Wie wird unser Job künftig aussehen? Welche Auswirkungen wird die demografische Entwicklung auf unser Arbeitsleben haben? Ist Vollbeschäftigung so positiv wie es klingt?

"Sven Gábor Jánszky und Prof. Lothar Abicht beschäftigen sich in "2025 - So arbeiten wir in der Zukunft" mit den künftigen Herausforderungen für Unternehmen und Mitarbeiter".
Quelle

Ich werde mich auf das Thema Führungskräfte und Talent management fokussieren, und einfach das Buch für sich selbst sprechen lassen.

Zitat:

"Die moderne Führung der Zukunft moderiert also, anstatt zu befehligen, ... Und dennoch ist es nur ein Drittel der Wahrheit.
Denn noch wesentlicher als Führungskompetenz ist, jene "Schlauen" zu finden, ins eigene Netzwerk zu bekommen und dafür zu gewinnen, am eigenen Projekt mitzuarbeiten.

Doch wieso sollten diese das tun? Die Antwort ist naheliegend: Sie tun es, wenn es ihrer Selbstverwirklichung dient. Die in diesem Buch erklärten Top-3-Entscheidungskriterien für Fachkräfte der Zukunft heißen:
1. persönliche Herausforderung
2. übergreifender Sinn,
3. Exzellente Menschen im Umfeld
[...] Wenn eine Führungskraft möglichst vielen "Schlauen" die Chance bietet, gemeisam mit anderen exzellenten Personen an etwas zu arbeiten, was herausfordernd ist und die Welt im Kleinem ein Stück besser macht..., dann wird sie zur Identitätsmanagerin ihrer schlauen Mitarbeiter.

0 Kommentare

Verborgenheit

Laß, o Welt, o lass mich sein!
Locket nicht mit Liebesgaben,
Laßt dies Herz alleine haben
Seine Wonne, seine Pein! 

Was ich traure, weiss ich nicht,
Es ist unbekanntes Wehe;
Immerdar durch Tränen sehe
Ich der Sonne liebes Licht. 

Oft bin ich mir kaum bewußt,
Und die helle Freude zücket
Durch die Schwere, so mich drücket
Wonniglich in meiner Brust. 

Laß, o Welt, o laß mich sein!
Locket nicht mit Liebesgaben,
Laßt dies Herz alleine haben
Seine Wonne, seine Pein!

 

Eduard Mörike  (Quelle: Anthologie de la poésie allemande des origines à nos jours)

0 Kommentare

Christian Martin, in der Bretagne geboren